Gemeinwohl-Ökonomie

Seit 2012 bin ich Pionierin der Gemeinwohl-Ökonomie und wirke an diesem menschenorientierten Wirtschaftsmodell mit.

Lesen Sie mehr

ZieleZieleZiele & more

14.02.2015

In meinen Beratungen fällt mir auf, dass es bei meinen Fragen nach „Zielen“ und „Vision“ widerstrebende Gefühle und Reaktionen meiner KlientInnen gibt.
Von „Ja, machen wir eine klare Ausrichtung und holen wir das commitment aller ein!“ bis zu „Nicht zu viele Ziele, dann werden sie nicht erreicht.“ oder „Das sind ja nur große Wünsche.“ sind die Antworten.

Ich empfehle gerade dann, für eine Ausrichtung zu arbeiten, und vertraue dabei auf eine unterstützende Kraft: den klaren Gründungszweck und Unternehmens-Sinn, den alle unsere unternehmerischen Organisationen im Kern haben. Wenn dieser in Worte gefasst ist und vor allem auch gespürt wird, lassen sich Ziele und Umsetzungsschritte klar benennen.
Ein Beispiel, das erst vor ein paar Tagen formuliert wurde: „Wir sind ein Ordinationsteam und helfen unseren Patientinnen bei ihrer Gesundheit und ihrem Selbstbewusstsein. Wir stehen für menschliche Betreuung und professionelles Handwerk. Wir nehmen ganz bewusst Verantwortung für Offenheit und Vertrauen. Wir sind Partner für unsere Patienten und heuer kommen zusätzliche 150 neue Patientinnen gerne zu uns.“

Es ist für mich immer wieder wunderbar mitzuerleben, wie kraftspendend es für UnternehmerInnen und Führungsverantwortliche ist, wenn sie sich selbst zu dem tieferliegenden Sinn ihres Unternehmens und ihres Teams befragen. Eine Quelle wird (wieder) spürbar, die eine klare Ausrichtung dafür gibt, was zu tun ist.
Für die Menschen, die tagtäglich als Team zusammen arbeiten, wandelt sich ebenfalls die Stimmung, wenn sie ganz bewusst mit diesem verbindenden Unternehmens-Zweck in Kontakt kommen. Es wird eine Kraft von „Zusammen“ wach. Nahe und auch umfassendere Ziele formulieren sich aus dieser Beschäftigung fast wie von selbst, mitsamt den kreativen Ideen „wie wir das umsetzen werden“. Bei dieser Arbeit ist zwischendurch, wenn eine gewisse Zurückhaltung überwunden ist, ein ganzer Wald von Zielen im Raum. Und manchmal sind diese auch widersprüchlich, z.B. bei Tempo und Qualität. Und natürlich spielen neben unternehmerischen Zielen auch die ganz persönlichen Ziele mit. Ich leite als Coach gerne sortierend durch diese Prozesse, bis die einzelnen Bäume im Wald klar sichtbar sind. Und als Ziele formuliert.

Dabei verlasse mich auf meinen umfassenden „Kompass“ und beachte das natürliche Zusammenwirken von Sinn, Führung, Werten, Vision, Zielen, Gemeinschaft und Strukturen.
Und das ist für mich mein Sinn als Coach: ich begleite wertvolle ganzheitliche und persönliche Entwicklung auf Ziele hin. Das mache ich in verschiedenen bewährten Beratungs-Settings, z. B. bei

• EINZELBERATUNGEN in meiner Praxis oder auf einer Wanderung
• einer TEAM-KLAUSUR mit Abstand vom Alltag
• den „CHEFinnenGESPRÄCHEN“ in einer Jahresgruppe ab 23. März 2015
• dem nächsten FEUERLAUF am 20. Juni 2015
• einem WORKSHOP zur „Gewaltfreien Kommunikation“
• einem „WALD- & WIESEN-Coaching“ am 11. April 2015

Ich freue mich auf Ihre/deine Antworten und Anliegen, die wir gemeinsam auf Ziele und Erfolge ausrichten können!

0664/4114753 oder coaching@ilselang.at

zurück zur Übersicht