Gemeinwohl-Ökonomie

Seit 2012 bin ich Pionierin der Gemeinwohl-Ökonomie und wirke an diesem menschenorientierten Wirtschaftsmodell mit.

Lesen Sie mehr

Mein Verständnis von Führung

Unter Selbstführung verstehe ich Beschäftigung und Klarheit mit der eigenen Persönlichkeit und ihrer Wirkung im Umgang mit Stress, Motivation, Entscheidungsfindung und mit komplexen Situationen. Dazu gehören auch Fragen zu Sinn und Freude an der Aufgabe und der Abstimmung des beruflichen Engagements mit familiären und privaten Bedürfnissen.

Kommunikation ist als Fähigkeit und als Haltung der Begegnung mit allen beteiligten Menschen die tragfähige Basis für Ordnung, Arbeitsabläufe, Leistung und Entwicklung aller MitarbeiterInnen.

Zu führende Menschen engagieren sich gerne und sind motiviert, wenn man ihnen selbstverständlich wertschätzend als Mensch begegnet und ihnen Sinn und Ausrichtung für ihren Beitrag zum unternehmerischen und wirtschaftlichen Alltag vermittelt.

Diese Art von Führung trägt wesentlich zur Gesundheit der MitarbeiterInnen, des Teams, des Unternehmens und der Verantwortlichen bzw. des Unternehmers bei. Hier liegen die Chancen, Dauerstress und Burnout-Gefährdung aktiv entgegenzuwirken. Wenn die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit der MitarbeiterInnen respektvoll gefördert werden, steigern sich Engagement und Eigenverantwortung.

Diese Kultur lässt sich nicht verordnen, sondern wächst mit gegenseitigem Vertrauen nach und nach. Führungspersönlichkeiten "düngen" mit Mitarbeitergesprächen, mit Feedback-Kultur und einer wertschätzenden Haltung den mit-arbeitenden Menschen gegenüber (auch wenn die Zeit dafür zu knapp scheint!).

Weiter zu Feedback.